Französisch

Bonjour und herzlich Willkommen auf der Seite der Fachschaft Französisch!

Französisch ist eine tolle Fremdsprache, die – als einzige Sprache neben Englisch – auf allen Kontinenten der Welt gesprochen wird. Für einen ersten Überblick haben wir hier einige In-formationen zum Angebot rund um den Französischunterricht am Städtischen Gymnasium Kreuz-tal (SGK) zusammengestellt.

Französisch kann bei uns als zweite Fremdsprache ab der 7. Klasse und als dritte Fremdsprache ab der 9. Klasse gewählt werden. Im Unterricht geht es darum, die französische Sprache und Kultur so (kennen) zu lernen, dass man auf mögliche Sprechanlässe und Situationen in Frankreich und anderen französischsprachigen Ländern und Regionen vorbereitet ist und sich angemessen verhalten und ausdrücken kann. „Der Französischunterricht in der Sekundarstufe I ist dem über-greifenden Ziel der interkulturellen Handlungsfähigkeit verpflichtet, welches auf den kompeten-ten Umgang mit der Lebenswirklichkeit, den gesellschaftlichen Strukturen und den kulturellen Zeugnissen französischsprachiger Länder und Regionen ausgerichtet ist.“ (KLP Französisch 2019, S. 8)

Um das zu erreichen, wird durchgehend besonderer Wert gelegt auf die vier Kernkompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Auch die Sprachmittlung gewinnt zunehmend an Bedeu-tung. „Die für das Fach Französisch angestrebte interkulturelle Handlungsfähigkeit erfolgt durch die Vermittlung grundlegender fachlicher Prozesse, die den untereinander vernetzten Kompe-tenzbereichen zugeordnet werden können. Diese beziehen sich analog zu den Vorgaben für die gymnasiale Oberstufe auf die international anerkannten Kategorien und Referenzniveaus des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) des Europarats. Sie lassen sich den folgenden Kompetenzbereichen zuordnen: funktionale kommunikative Kompetenz, inter-kulturelle kommunikative Kompetenz, Text- und Mediengestaltung, Sprachlernkompetenz und Sprachbewusstheit.“ (KLP Französisch 2019, S. 13)

In der Oberstufe haben die Schüler*innen die Möglichkeit Französisch (auch als Abiturfach) im Grund- oder Leistungskurs anzuwählen.

Neben dem normalen Französischunterricht gibt es für unsere Schüler*innen im Rahmen des Förderkonzepts des SGK die Möglichkeit, das sog. DELF-Diplom auf den Niveaustufen A2, B1 und B2 zu erwerben. Hierbei handelt es sich um ein lebenslang gültiges Sprachdiplom (Diplôme d’Etudes en Langue Française), das auf der ganzen Welt anerkannt ist. Die schriftlichen Prüfungs-teile, die jedes Jahr im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt und von den französischen Botschaften verwaltet werden, werden von den Prüflingen unter Aufsicht bei uns in der Schule bearbeitet; der mündliche Prüfungsteil findet auswärts – je nach Termin und Prüfungsniveau an einer anderen Schule in NRW – statt. Auf jedem Niveau werden durch ver-schiedene Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen (Hörverstehen, Leseverstehen, schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit) gleichwertig geprüft und bewertet.

Eine Sprache lernt man – darüber sind wir uns einig – am besten dort, wo sie gesprochen wird. Durch die Öffnung des Französischunterrichts nach außen wollen wir darum unseren Schü-ler*innen verschiedene Möglichkeiten geben, die französische Sprache in authentischen Kom-munikationssituationen zu erfahren und anzuwenden. In der Vergangenheit geschah dies z.B. durch

  • eine Tagesfahrt nach Strasbourg in der Jgst. 9
  • den Schüleraustausch mit dem Lycée Amboise Parée in Laval/Frankreich in der Jgst. 10 bzw. 11
  • regelmäßige Studienfahrten nach Südfrankreich (Q2)

Diplôme d’études en langue française (DELF) und Diplôme approfondi de langue francaise (DALF)

Dies sind international anerkannte Zertifikate für Französisch als Fremdsprache. Sie dienen als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.

Die Diplome werden vom französischen Bildungsministerium, dem „Ministère de l’Education Nationale“ ausgestellt und bestehen aus sechs vollkommen unabhängigen Einheiten. Diese sechs Einheiten richten sich nach dem Sprachniveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen des Europarats und dem europäischen Sprachenportfolio überein.

 Französisch ist eine moderne und lebendige Sprache, die in vielen Ländern der Erde gesprochen und verstanden wird. Dazu zählen nicht nur Frankreich, Belgien, Luxemburg und die Schweiz, sondern auch viele Länder in Afrika, Asien und Amerika.

Frankreich ist unser Nachbarland und wichtigster Handelspartner. In vielen Berufen werden neben Englisch- auch Französischkenntnisse vorausgesetzt.
Es gibt deutsch-französische Studiengänge an Hochschulen in Frankreich und Deutschland, die für beide Länder berufsqualifizierende Abschlüsse vermitteln.

Französisch ist ein Sprungbrett für das Erlernen anderer romanischer Sprachen (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch). Wer Französisch kann, kennt bereits grundlegende Grammatikbereiche der romanischen Schwestersprachen, ein Großteil des Wortschatzes ist leicht wiedererkennbar.

An unserer Schule wird Spanisch ab der Jgst. 10 angeboten • Französisch erschließt eine der interessantesten Kulturen der Welt: Literatur, Musik, Kunst, Kino, „l’art de vivre“ und nicht zuletzt die französische Küche!

Die französischsprachigen Länder sind beliebte Urlaubsziele. Mit Französischkenntnissen gelingt es besser, sich in den Ferien zurecht zu finden und auch Kontakte zu Einheimischen zu knüpfen.

Alle Schülerinnen und Schüler, die in Klasse 6 Latein als 2. Fremdsprache gewählt haben, können im Differenzierungsbereich in Klasse 8 Französisch als 3. Fremdsprache wählen. Der Unterricht umfasst 2 / 3 Wochenstunden und findet i.d.R. in kleinen Kursen statt. Wir arbeiten mit einem speziell für das Erlernen von Französisch als 3. Fremdsprache konzipierten Lehrwerk, dem „Cours Intensif“. Den Schülern kommen ihr Lateinkenntnisse und die im Lateinunterricht erworbenen Fertigkeiten zugute, so dass es möglich ist, den für die Arbeit in der SEK II notwendigen Stoff zu erarbeiten, ohne dabei die Schüler zu überfordern. Die Schüler können also in der SEK II gemeinsam mit den Schülern, die Französisch als 2. Fremdsprache gewählt haben, Französisch als Grund- bzw. Leistungskurs belegen. Ggf. werden in der EF (Jgst. 10) besondere Fördermaßnahmen angeboten.

DELF

Diplôme d’études en langue française

Delf Diplom

Weitere Informationen gibt es unter:
Hier klicken

DALF

Diplôme approfondi de langue francaise
International anerkanntes Zertifikate für Französisch als Fremdsprache.

Unsere Fachschaftsmitglieder

platzhalter_frau

Daniela Galfeld

Fächer

Französisch
Deutsch

Constanze Gast

Fächer

Französisch
Sozialwissenschaften

platzhalter_frau

Lena Gransee

Fächer

Französisch
Chemie

Linda Ley

Fächer

Französisch
Katholische Religion

platzhalter_frau

Carolin Mouton

Fächer

Französisch
Spanisch

Franziska Schnautz

Fächer

Englisch
Französisch

Martin Sprenger

Fächer

Geschichte
Französisch

Scroll to Top